DBJV menu

Wie werde ich Jäger mit Pfeil und Bogen?

Der DBJV bildet seit seiner Gründung Jäger zu Bogenjägern weiter. Die Ausbildung erfolgt nach den Richtlinien des DBJV und der EBF.

Der Jäger muss fähig sein, mit jedem Jagdpfeil auf 25 Meter konstant die Fläche eines Bierdeckels zu treffen.

Die Ausrüstung sollte so gewählt sein, dass der Jagdpfeil das in der Kammer (Lunge/Herz) getroffene Tier vollständig penetriert. Hierzu wird seitens des DBJV zu einer Mindestpfeilfluggeschwindigkeit von ca. 240 fps (ca. 73 m/s) und einem Mindestpfeilgewicht von ca. 30 Gramm (ca. 460 grain) geraten.

In jedem europäischen Land, wo die Bogenjagd als zusätzliche Jagdart akzeptiert ist und erfolgreich praktiziert wird, wird der herkömmliche Jagdschein grundsätzlich für die Bogenjagd vorausgesetzt.

Prüfungskurs zum Bogenjäger (ohne Vorkenntnisse)

in der DBJV zertifizierten Jagdschule am Linslerhof


In Kooperation mit jagen-lernen-jl.de werden ab sofort am Standort der Jagdschule Linslerhof einwöchige Prüfungskurse zur Bogenjagd durchgeführt. Die Ausrüstung wird vor Ort gestellt, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Durch die Teilnahme am Bogenjägerprüfungslehrgang erhalten Sie Kenntnisse über die richtige, verantwortungsvolle Ausübung der modernen Bogenjagd.

Der Kurs vermittelt Grundlagen der Bogentechnik mit dem Compoundbogen in Theorie und Praxis sowie zur Jagdtechnik. Ein zur Verfügung gestellter Compoundbogen wird auf den Teilnehmer eingestellt und während der praktischen Ausbildung bis zur Prüfung nur von ihm benutzt. Ausführliche schriftliche Ausbildungsunterlagen sowie theoretische Unterrichtseinheiten, auch zur Auslandsjagd und zu jagdrechtlichen Aspekten, ergänzen die praxisorientierte Ausbildung. Da die Ausbildung sehr praxisorientiert und intensiv ist, wird die Teilnehmerzahl auf 10 Personen pro Kurs begrenzt. Für die Ausbildung stehen 3 Ausbilder zur Verfügung, die Prüfung wird von zertifizierten Instruktoren abgenommen.

Prüfungskurs zum Bogenjäger (mit Vorkenntnissen)

Teilnahmevoraussetzung ist das perfekte Schießen bzw. Treffen mit Pfeil und Bogen und ausreichend Kenntnisse in der Bogentechnik um die sehr anspruchsvolle Schießprüfung zu bestehen.

Der Lehrgang ist als Einführungskurs zur Bogenjagd gedacht und erfolgt nach den Richtlinien des I.B.E.P. (International Bowhunter Education Program) der NBEF (National Bowhunter Education Foundation) und gemäß der EBF. Die Prüfungsteilnahmebescheinigung, welche der erfolgreiche Teilnehmer erhält, berechtigt nicht, in Deutschland mit Pfeil und Bogen Tiere zu erlegen. Sie wird in vielen amerikanischen Staaten sowie in Afrika anerkannt. In den europäischen Ländern gelten die jeweiligen Landesjagdgesetze. Zum Jagen ist im Regelfall der Jagdschein des Herkunftslandes erforderlich. Die Vorschriften in den einzelnen Ländern sind vor Beginn der Bogenjagd genau zu überprüfen. Mindestalter zur Teilnahme an dem Bogenjägerprüfungskurs ist 14 Jahre.

Durch die Teilnahme am Bogenjägerprüfungslehrgang erhalten Sie Kenntnisse über die richtige, verantwortungsvolle Ausübung der heutigen Jagd mit Pfeil und Bogen, Sie unterstützen auch die Arbeit des DBJV.

Nur eine Jagdhaftpflichtversicherung welche ein deutscher Jäger besitzt, bietet einen ausreichenden Versicherungsschutz bei der Auslandsjagd.


Anmeldung zum Bogenjägerprüfungskurs

Prüfungskosten
für Kurs mit Vorkenntnissen

Die Prüfung umfasst ein Wochenende

  • 1. Tag (Samstag von 9:00 – ca. 18:00 Uhr)
  • 2. Tag (Sonntag von 9:00 – ca. 16:00 Uhr)

Die Schießprüfung ist mit eigener jagdlicher Ausrüstung, d.h. nur mit Jagdpfeil (incl. Jagdspitze: 2- oder Mehrschneider) zu absolvieren. 5 Jagdpfeile von 6 müssen in die Kammer (Lunge/Herz) auf maximal 25 Meter geschossen werden.

Seitens des DBJV wird zu einer Mindestpfeilfluggeschwindigkeit von ca. 240 fps (ca. 73 m/s) und einem Mindestpfeilgewicht von ca. 30 Gramm (ca. 460 grain) geraten.

Die Buchung des Hotels muss vom Kursteilnehmer vorgenommen werden. Übernachtungs- und Verpflegungskosten werden vom Kursteilnehmer mit dem Hotel abgerechnet.

Schulungsgebühren
Kursgebühr: € 180,00
inkl. Schulungsunterlagen.

Kursgebühr für DBJV Mitglieder: € 150,00
inkl. Schulungsunterlagen.

Vollständinge Zahlung spätestens 30 Tage vor Kursbeginn.

In den Schulungsgebühren sind auch die Prüfungsgebühren (Schießprüfung) enthalten.
Alle Fragen zur Prüfung, Termine, Anmeldung, usw. bitte an die E-Mail Adresse: bogenjaegerausbildung@dbjv.org richten.

library_books Prüfungsordnung
library_books Ausbildungsthemen